„Polizei ermittelt wegen Wurfzetteln“ 8.1.22/Rheinpfalz

"Polizei ermittelt wegen Wurfzetteln" 8.1.22/Rheinpfalz

Meinungsbeitrag von Günther Lenske – Warum laufen der Bellheimer Bürgermeister bzw. auch seine Kollegen, auch die Landräte nicht mal mit und tauschen sich mit ihren Bürgern aus?

Nein, lieber bleiben sie abgehoben, gemütlich in ihrem Elfenbein Turm, samt Presse im Gleichstrom und diskreditieren Leute, die kritisch über die Maßnahmen nachdenken, als Coronaleugner, Rechtsextreme, Demokratiefeinde und mit noch vielen niederträchtigen Ausdrücken und merken nicht, daß sie damit ihre bürgerliche Gesellschaft weiter spalten und aufhetzen. Oder tun sie das etwa bewußt in Karriere bewußtem, vorauseilendem Gehorsam, um den Lobbyisten Interessen des „Great Reset“ Agenda2030 des Weltwirtschaftsforums von Klaus Schwab zu dienen, die die Abschaffung der demokratischen Nationalstaaten zugunsten einer von den Eliten bestimmten Weltregierung. mit deutlich geringerer Weltbevölkerung anstreben?

Wird die Pandemie hochstilisiert, politisch genutzt, um diese neue Weltordnung, mit kräftiger Hilfe der Mainstream-Medien, am vor Corona-Angst gelähmten Bürger vorbei umzusetzen?

Die staatlichen Organisationen und ihr verantwortliches Führungspersonal sollten allen Bürgern Respekt, wie auch umgekehrt, entgegen bringen und endlich sagen, wohin die Reise geht? Stehen sie für den bewährten demokratischen Rechtsstaat oder führen sie in vorauseilendem Gehorsam in die Diktatur der globalistischen Finanz und Wirtschaftselite?

Merkwürdig sind ja auf jeden Fall die Zensur, Mundtotmachung, Jobverlust von kritischen, insbesondere hoch angesehenen Wissenschaftlern, denen fachliche Diskussionen, durch Diffamieren und Lügen vorenthalten werden. Auch das Gesundheitspersonal wird gleichermaßen unter Druck gesetzt.
Ein weiteres Zeichen für den Weg in den Totalitarismus ist der Meinungs-Pluralitätsverlust in den Hauptmedien.
Da sollten sich die Herren und Damen in ihren Ämtern nicht wundern, daß Bürger, zunehmend, diese Maßnahmen hinterfragen und wahre Antworten erwarten, die nicht auf Willkür sondern auf plausiblen Zusammenhängen beruhen, welche bis jetzt ausstehen.

Beispiele für unwahre Behauptungen, also Lügen, gaben z.B. bereits über die Hospitalisierungen von Corona intensiv Patienten, mit Status geimpft und nicht geimpft, die MP Söder, Kretschmer und der Hamburger OB Tschentscher.

Da muß man schon fragen warum? Soll die miserable Fehlwirkung der Gen-Impfstoffe, mit denen der Pharmainvestor Gates, im ARD Interview April 2020 selbstherrlich, die ganze Weltbevölkerung impfen will, vertuscht werden?

Menschen machen Fehler, die kann man verzeihen, auch in der Politik, dazu sollen sie auch stehen und gegebenenfalls zurücktreten.

Günther Lenske

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Warten Sie!

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Wir informieren Sie über unseren E-Mail-Newsletter:

Kostenloses E-Mail-Abo

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Wir informieren Sie über unseren E-Mail-Newsletter:
Nach oben